FLUGGÄSTE UND HANDGEPÄCK

Durchführungsverordnung (EU) 2015/1998 VERBOTENE GEGENSTÄNDE nach Anlage 4-C

LISTE DER VERBOTENEN GEGENSTÄNDE
Unbeschadet der geltenden Sicherheitsvorschriften dürfen folgende Gegenstände von Fluggästen nicht in Sicherheitsbereiche oder an Bord eines Luftfahrzeugs mitgenommen werden: Weiter lesen


Verbotenes Gefahrgut,...

verbotenes Gefahrgut

...weder im Handgepäck noch im Reisegepäck erlaubt!
Mehr erfahren

Erhöhter Standard gilt bei USA-Flügen

Eingang zur Kontrollstelle

Fluggäste mit Zielorten in die USA sind gehalten, die Mitnahme von Handgepäck, einschließlich der darin befindlichen Gegenstände, auf ein unbedingt notwendiges Maß zu reduzieren, um die Sicherheitskontrollen zu erleichtern.

Die Mitnahme von Flüssigkeiten, Gels oder vergleichbaren Gegenständen in ähnlicher Konsistenz im Handgepäck ist im Regelfall nicht gestattet. Die Fluggäste sind gehalten, die nachfolgend in Ziffer 1 genannten Gegenstände als Reisegepäck aufzugeben, sofern die Bestimmungen über die Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr der Aufgabe im Reisegepäck nicht entgegenstehen.

  • Fluggäste dürfen mit Flüssigkeiten oder vergleichbaren Gegenständen in ähnlicher Konsistenz nicht die Sicherheitskontrollen passieren (dazu gehören z.B. Getränke, Gels, Sprays, Shampoos, Cremes, Zahnpasta, Suppen),
    es sei denn,
  • die einzelnen Behältnisse dieser Flüssigkeiten oder vergleichbaren Gegenstände in ähnlicher Konsistenz haben jeweils ein Fassungsvermögen von nicht mehr als 100ml
    und
  • die oben genannten Behältnisse werden zusammen in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeutel (z.B. mit integriertem Reißverschluss, sog. "Zipper" o.ä.), der bis zu einem Liter Fassungsvermögen haben darf, transportiert. Die Gesamtmenge der mitgeführten, zulässigen Behältnisse muss bequem und vollständig in diesen verchlossenen Beutel passen. Das Verschließen einfacher Plastikbeutel mit Hilfsmitteln (z.B. Gummiband) ist nicht gestattet.
    Darüber hinaus sind erlaubt:
  • Babynahrung, -milch, oder -saft als Reisenahrung für mitreisende Babys oder Kleinkinder
  • persönlich verschriebene Medikamente
  • Andere, nicht verschreibungspflichtige Medikamente (flüssige Medikamente, medizinische Gels und/oder Sprays)
  • Flüssigkeitsbatterien
  • Flüssigkeiten oder Gels für Diabetiker (z.B. Insulin oder auch Säfte)
sofern sie während des Fluges benötigt werden.
Der Passagier hat die Notwendigkeit auf Verlangen der Kontrollkräfte glaubhaft zu machen. (Ärztliche Bescheinigung wird empfohlen)
Fluggäste, die mehr als die zuvor beschriebenen oder unter die Ausnahmeregelung fallenden Flüssigkeiten oder vergleichbare Gegenstände mit sich führen, werden an der Kontrollstelle zurückgewiesen bzw. müssen derartige Gegenstände als Reisegepäck aufgeben, sofern die Bestimmungen über die Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr der Aufgabe im Reisegepäck nicht entgegenstehen.